Die Sache mit dem Schmerz und der Lust

Kürzlich frage mich nun Sub, die ich hier als Patin betreue, ob ich ihr die Sache mit dem Lustschmerz noch einmal nähern erläutern könnte. Sie nannte mir ein paar Erlebnisse in vergangenen erotischen Begegnungen, bei denen sie Schmerz erfahren hatte. Jedoch war der zugefügte Schmerz für sie keineswegs luststeigernd. Es fiel ihr schwer nachzuvollziehen, wie man Schmerz zur Luststeigerung einsetzen könnte. Keine einfache Aufgabe für mich.

Daher versuchte ich, es ihr anhand von Beispielen zu erklären. Und die gingen so:
Stell dir vor, Du hast ganz normalen Blümchensex mit einem Vanilla-Partner. Du bist auf dem besten Weg, einen Höhepunkt zu bekommen, da kneift er Dich kräftig mit Daumen und Zeigefinger in die Brustwarze!
Wie reagierst Du? Im Vanilla-Normalfall kann der arme Mann wohl froh sein, wenn Du ihm jetzt keine scheuerst. Die schöne Lust ist dahin, überlagert vom Schmerz, Du bist überrascht und misstrauisch, denn wer weiß, ob dieser Verrückte das nochmal macht?!

Jetzt schauen wir mal, wie das im Bereich BDSM laufen könnte...
Dein Dom fesselt Dich breitbeinig aufs Bett, streichelt Dich, macht Dich scharf und legt Dir dann Klammern an die Brustwarzen. Das zieht schon ordentlich, ist aber auszuhalten. Doch Du weiß jetzt schon, wenn er sie abnehmen wird, dann wird ein heller Schmerz durch Deinen Busen fahren...
Dom ignoriert Dein Gezappel aber und macht Dich nach allen Regeln der Kunst weiter wuschig. Schließlich kniet er sich zwischen Deine Beine und dringt in Dich ein, schaut Dir dabei tief in die Augen, um den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen. Ab und an schnippt er mit den Fingern gegen die Klammern, damit wirst Du immer wieder ein wenig runtergeholt, aber gleich wieder weiter den Berg hinauf Richtung Höhepunkt gejagt.
Dann spürst Du es... da unten bei Dir zieht sich alles zusammen, Dein Höhepunkt läuft an... aber er merkt es auch ;-) Und dann macht er die eine Klammer ab, Du schreist vor Schmerz, aber auch vor Lust, denn irgendwie ist dieser helle Schmerz von Deiner Brustwarze direkt nach unten in Dein Lustzentrum geschossen und hat die Sache nur noch mehr angeheizt! Dom liebkost Deine arme Brustwarze mit dem Mund, tröstet Dich so ein bisschen und macht dann die zweite Klammer ab!
Du bist hin und her gerissen zwischen Lust und Schmerz, weißt nicht, ob Du ihn abwerfen sollst (was Du nicht kannst: Du erinnerst Dich? Du bist gefesselt!), oder ob Du ihn noch mehr anfeuern sollst - aber zugleich zerfließt Du vor Lust und Dein Höhepunkt schüttelt Dich ordentlich durch!

Masochistische Menschen empfinden Lust durch Schmerzen. Sie lassen sich beispielsweise den Arsch versohlen und können allein aus dieser Handlung Lust ziehen, den Schmerz in Lust verwandeln. Masochismus heißt letztlich nichts anderes, als die Lust am Schmerz.
Ich denke, man kann sowohl den Schmerz der Brustklammern im Spiel als auch die Schläge für den Maso als Lustschmerz bezeichnen. Oder man könnte sagen, beim Maso kommt erst der Schmerz, dann die Lust – also Schmerzlust. Bei der obigen Geschichte war zuerst die Lust da, dann der Schmerz – Lustschmerz. Was davon richtig oder falsch ist, weiß ich nicht. Ist das schlimm?
Wenn beide Protagonisten sich den Fuß an einer Kommode anstoßen, ist das mit Sicherheit für beide kein Lustgewinn im sexuellen Sinne. ;-)
Ich bin gerne Patin, weil dadurch manchmal Fragen an mich herangetragen werden, durch die ich mich näher mit einzelnen Aspekten des BDSM befasse. Durch den anschließenden Austausch ergeben sich häufig neue interessante Blickwinkel, auch für mich. Dieser Versuch der Beschreibung von Lustschmerz, Schmerzlust und Masochismus war wieder so ein Moment.

Vielen Dank an die Sub, die mich dazu veranlasst hat, mich näher damit zu befassen. ;-)

Spätzle


Kommentare:


Kya schrieb am 05.01.2015


Liebe Spaetzle,

auf diesem Gebiet habe ich auch solche Fragen gehabt und bin froh, nun eine wirklich tolle Erklärung bekommen zu haben, ohne danach fragen zu müssen (bin da eher schüchtern gg). Tausend Dank :D

LG Kya


Antwort auf diesen Kommentar

Gern geschehen liebe Kya,

und ich versichere Dir, schüchtern in Sachen Nachfragen war ich auch bei unserem Einstieg in BDSM und deshalb war ich auch sehr glücklich, einen Platz wie diesen gefunden zu haben, wo man viele Antworten finden oder auch eigene Fragen ohne Scheu stellen kann ;-)

Liebe Grüßle vom Spätzle

Carmen schrieb am 04.01.2015


Liebe Spätzle,

das hast Du wunderbar beschrieben und mein Empfinden genau auf den Punkt gebracht. Danke dafür!
Ob Lustschmerz oder Schmerzlust...das weiß ich oft selbst in dem Moment nicht so genau. Das ist vermutlich wie mit der Henne und dem Ei.

Liebe Grüße
Carmen


Antwort auf diesen Kommentar

Hallo liebe Carmen,

bitteschön und gern geschehen ;-)

Die Sache mit der Henne und dem Ei, ja das ist in der Tat ein passender Vergleich ^^. Man kann herrlich drüber fachsimpeln, was nun zuerst da gewesen sein muss - oder man kann es einfach akzeptieren, dass es beide gibt und es genießen, so es einem gefällt.

Noch viele schmerzlich schöne Momente wünsch ich Dir und hab Dank für Deinen Kommentar ;-)

Liebe Grüße

von Spätzle

Einen Kommentar schreiben:

Bitte alle Felder ausfüllen!

Die e-mailadresse wird nicht veröffentlicht!
Dein Kommentar wird erst sichtbar nachdem er von einem Moderator freigeschalten wurde!
    Paten-Blog
    .
Die neusten Artikel
     
  •   Die Suche nach unerfahrenen Subs - und was bei einer solchen oft passiert
  •   Welche Attribute sind dir bei einer Person, mit der du SM auslebst, besonders wichtig? …
    … Diese Frage versuchte ich in der Community möglichst prägnant zu ... [mehr]
  •   SSC & Co - Wie brauchbar sind die klassischen Sicherheitskonzepte?
    Des öfteren wurden in der Vergangenheit im Gentledomforum die ... [mehr]
  •   Vertrauen zu seinem Gegenüber
    Eigentlich wissen es alle, egal ob junger Hüpfer oder alter Hase. Im ... [mehr]
  •   Wie muss Sub sein?
    Diese Frage scheint uns Subs am Anfang häufig zu verunsichern. Doch ... [mehr]
Neue Kommentare
     
  •   WolkeXXL schrieb am 29.12.2018
    Danke, so sehe ich das mittlerweile auch! Toller Beitrag [mehr]
  •   The Lady Blue schrieb am 17.06.2016
    Nun sitze ich seit gefühlten 2 Tagen vor dem PC und stöbere auf ... [mehr]
  •   Night Shadow schrieb am 05.06.2016
    Danke für diesen Text........ Vertrauen, ja, ich bin ja noch sehr ... [mehr]
  •   Tine schrieb am 24.04.2016
    Ein wirklich schöner Beitrag, der mich in dem bestätigt, was ich für ... [mehr]
  •   TS233 schrieb am 17.02.2016
    Schöner Artikel, vielen Dank - finde ihn sehr interessant und gut ... [mehr]