Lustschmerz - aus Sicht einer Domme

Wer es nicht bzw. noch nicht kennt wird sicher sagen: „Schmerz und Lust das geht doch nicht zusammen.“ Die Theorie ist grau, die Praxis bunt in allen Facetten.

Ich versuche es anhand eines Szenarios zu beschreiben:
Mein damaliger Sub war sehr masochistisch, was meiner sadistischen Ader sehr gelegen kam und wir beide zusammen sehr viel experimentierten. Das ist nun schon an die 15 Jahre her. Er war an einen Bock fixiert und ich hatte schönen Zugang zu seinem Rücken, welcher anfangs etwas softer mit der Reitgerte bearbeitet wurde. Seine Erregung wuchs von Schlag zu Schlag deutlich hörbar durch sein immer lauter und kehliger werdendes Stöhnen und auch sichtbar zwischen seinen Beinen. Ich steigerte die Intensität durch verschiedene Schlagwerkzeuge immer weiter, sein Rücken hatte ein wunderbares Muster mit tiefroten Striemen. Er bekam von mir die Anweisung, dass er noch 5 Schläge Zeit hat um zu kommen und das tat er beim letzten, ohne das ich ihn berührt habe. Er zog seine Lust einzig aus den Schmerzen die ich ihm zufügte.

Um auf die Aussage „Schmerz und Lust das geht doch nicht zusammen“ zurückzukommen, doch es geht zusammen, sehr gut sogar wie ich an dem Praxisbeispiel deutlich gemacht habe. Sicher spielen hier die freigesetzten Endorphine eine Rolle, oder auch das „ausgeliefert“ sein. Der Gedanke “Ich kann mich nicht wehren und muss hinnehmen was sie mir antut“ spielt sicher auch eine Rolle, aber dies ja nicht so ist – dafür gibt es Grenzen, Tabus und das Safeword worüber an anderen Stellen dieser Seite schon geschrieben wurde.
Mir wurde danach schon öfter bestätigt das der/ die Sub sich wie in Watte gepackt fühlt und so als wäre er/ sie high, was sich mit jedem Schlag verstärken würde – eben wir ein Flug. Bisher kann ich das so bestätigen, wenn ich Sub zwischendurch frage wie es ihm geht und ob alles in Ordnung sei, sehe ich oft ein Lächeln auf den Lippen zusammen mit einem Nicken.

Ich kann für mich als Dom sagen, dass mich der Lustschmerz auch anmacht und das auf mehrere Weisen. Den „Schmerz“ bemerke ich ebenfalls, wenn ich zum Beispiel die Hand benutze und sie rot wird, prickelt und sich das in den Arm nach oben zieht. Wenn Sub sich windet und es nicht erwarten kann den nächsten Schlag zu bekommen, die Lustgeräusche dabei und das Bild was er bzw. sie abgibt – wie ein kleines Kunstwerk wirken die Spuren oft auf mich und ich sehe mich manchmal als Künstlerin.

Es ist ein schönes Spiel zu sehen was die Erwartung auf den Schmerz mit Sub macht und sich die Erregung schon im Voraus dermaßen steigert das manchmal nur wenig fehlt um Sub in die Höhe steigen zu lassen. Das Loslassen, den Alltag vergessen und sich einfach hingeben ist ein ganz großes Thema, nicht nur beim SM.

Im Forum gibt es einen sehr interessanten Thread zum Thema, wer ihn noch nicht kennt kann gerne einmal ins Forum schauen und sich auch die Seite des submissiven Parts durchlesen. Warum empfangt Ihr Schmerz? Das Thema enthält eine Umfrage, aus dieser heraus geht das 70 % der Teilnehmer ein erhöhtes Lustempfinden durch zugefügten Schmerz erhält.

Wenn ihr mehr zum Thema weibliche Dominanz bzw. männliche Unterwerfung lesen möchtet, könnt ihr das bald auf der Hauptseite tun und haltet Ausschau nach dem neuen Blog „Frauschaftstaverne“.

Cat

(Gastautorin)


Kommentare:


Noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben:

Bitte alle Felder ausfüllen!

Die e-mailadresse wird nicht veröffentlicht!
Dein Kommentar wird erst sichtbar nachdem er von einem Moderator freigeschalten wurde!
    Paten-Blog
    .
Die neusten Artikel
     
  •   Die Suche nach unerfahrenen Subs - und was bei einer solchen oft passiert
  •   Welche Attribute sind dir bei einer Person, mit der du SM auslebst, besonders wichtig? …
    … Diese Frage versuchte ich in der Community möglichst prägnant zu ... [mehr]
  •   SSC & Co - Wie brauchbar sind die klassischen Sicherheitskonzepte?
    Des öfteren wurden in der Vergangenheit im Gentledomforum die ... [mehr]
  •   Vertrauen zu seinem Gegenüber
    Eigentlich wissen es alle, egal ob junger Hüpfer oder alter Hase. Im ... [mehr]
  •   Wie muss Sub sein?
    Diese Frage scheint uns Subs am Anfang häufig zu verunsichern. Doch ... [mehr]
Neue Kommentare
     
  •   WolkeXXL schrieb am 29.12.2018
    Danke, so sehe ich das mittlerweile auch! Toller Beitrag [mehr]
  •   The Lady Blue schrieb am 17.06.2016
    Nun sitze ich seit gefühlten 2 Tagen vor dem PC und stöbere auf ... [mehr]
  •   Night Shadow schrieb am 05.06.2016
    Danke für diesen Text........ Vertrauen, ja, ich bin ja noch sehr ... [mehr]
  •   Tine schrieb am 24.04.2016
    Ein wirklich schöner Beitrag, der mich in dem bestätigt, was ich für ... [mehr]
  •   TS233 schrieb am 17.02.2016
    Schöner Artikel, vielen Dank - finde ihn sehr interessant und gut ... [mehr]