Plädoyer gegen DIN-Norm BDSM

Magazin

Natürlich ist es kompliziert mit jemanden zu reden, wenn beide den gleichen Begriff benutzen, darunter aber etwas völlig Verschiedenes verstehen. Immer wieder kommt daher die Forderung auf, doch bitte endlich mal klar zu definieren, was eine Sklavin, BDSM leben, ein Spiel oder was auch immer wirklich bedeutet. Das ist nur verständlich, denn eine einheitliche Definition würde Sicherheit bringen und so manches Missverständnis gar nicht erst aufkommen lassen.
Nur soll BDSM wirklich definiert werden und reizt die meisten von uns nicht, sich endlich ohne sonst übliche Zwänge ausleben zu können?

Definitionen und Normen sind sicher vielfach äußerst sinnvoll, ich denke da nur an den Bau meines Hochbetts im Spielzimmer, bei dem ich nicht auf DIN Bauteile verzichten wollen würde. Alles passt ineinander und wo DIN XY drauf steht, ist es dann eben auch drin.

Menschen sind aber keine Schrauben und viel zu individuell und facettenreich, um sie in eine jeweils passende DIN Norm quetschen zu können.

Was ist also eine Sklavin? Ganz vereinfacht ist es für mich eine Frau, die sich mehr als nur im Bereich der Sexualität einer anderen Person unterordnet. Andere sagen, erst wenn sie sich ihrem Herrn und Meister völlig hingibt und der Herr mit ihr tun und lassen darf, was er will, ist sie eine Sklavin und wieder andere sehen eine Frau schon als Sklavin, wenn sie mal eine Session hatte.

BDSM ist bunt und eben nicht schwarz/weiß

und selbst wenn zwei Personen die gleiche Situation betrachten, wird ihr Blickwinkel, die eigenen Erfahrungen und selbst die momentane Stimmung sie das alles verschieden interpretieren lassen.

Was aber durchaus Sinn macht, ist für sich selbst entsprechende Definitionen zu finden und in Unterhaltungen nachzufragen, was der andere unter dem Begriff versteht, bevor beide aneinander vorbeireden. Innerhalb einer Partnerschaft müssen die Definitionen nicht deckungsgleich sein, eine eigene Meinung zu einem Punkt kann jeder haben, aber beide sollten wissen, was der andere jeweils meint, wenn er den ein oder anderen Begriff verwendet.

Wer ernsthaft BDSM allgemeingültig definieren will, der sollte sich die Frage stellen: „Wie lange dauert ein Quickie?“

Redakteur:


Kommentare
Bisher noch keine Kommentare.
Kommentar schreiben: