Mentor

Als BDSM Mentor verfolge ich keinerlei finanzielle Interessen. Gerne führe ich dich in die Welt des BDSM ein. Ich kann dir viele Spielarten zeigen und dich auch bei der Suche nach Mister Right unterstützen. Für mich steht die Liebe immer über dem Spaß, deshalb bin ich nicht eifersüchtig, wenn auch du nebenbei danach suchst.

Ganz selbstlos bin ich natürlich nicht, denn jemanden diesen Bereich näher zu bringen bereitet mir durchaus Freude. Kurz: ich habe selber auch etwas von diesem Arrangement und wenn die Chemie stimmt, wer weiß. ob aus einer solchen Verbindung nicht auch noch mehr werden könnte….

 

Warum ich ein guter Mentor sein kann

Beziehungsstand: Seit einem Jahr bin ich solo, ich hoffe irgendwann wird sich das ändern. ;) Aktuell habe ich eine feste Spielpartnerin, die ich alle zwei Wochen sehe. Ich war noch nie jemand der wild durch die Betten hüpft. Gerade im Bereich BDSM, so finde ich, machen ONS überhaupt keinen Sinn.

Sicherheit: Ich bin einer der bekanntesten Doms in Deutschland, wäre ich ein komischer Kauz oder gar Schlimmeres, dürfte das Netz inzwischen voll von Kommentaren zu meiner Person sein. Ich spiele konsequent SSC (sicher, mit gesundem Menschenverstand und einvernehmlich).

Erfahrung: Ist vorhanden, ich glaube dazu muss ich hier nicht viel Schreiben.

Einfühlungsvermögen: Ich kann Menschen gut lesen und meine offene Art führt dazu, dass mir schnell vertraut wird. Einen Absturz habe ich weder selbst, noch bei einer Sub erlebt die mit mir gespielt hat. Dies ist nunmehr seit meinen ersten Schritten im Jahr 1999 der Fall und ich hoffe dies wird auch immer so bleiben.

Kreativität: Ich bin jemand, der sich sehr gerne kreativ auslebt. Schreiben ist dabei meine kleinste Leidenschaft, bringt aber dem geneigten Leser sicher den einen oder anderen Einblick in meine BDSM Gedankenwelt.

Exklusivität: Führen wir keine Liebesbeziehung, werde ich mir von dir nicht in mein sonstiges Liebesleben reinreden lassen. Du musst keine Befürchtung haben, eine von vielen zu sein, ich habe noch viele andere Dinge die mir Freude bereiten, aber bis zu zwei weitere Subs sind bei mir möglich. In der Regel habe ich ein oder zwei Subs. Dies musst du akzeptieren, oder du solltest die Finger von mir lassen. Außerhalb einer Liebes- oder intensiven DS-Beziehung erwarte ich aber auch nicht, dass ich der einzige Mann in deinem Leben bin. Das war zwar bisher häufig so, ich setze dies jedoch nicht voraus. Bin ich einer von vielen, werde ich aber meinen Hut nehmen und gehen. ;)

Genuss: Ich bin ein Genussmensch und das auf verschiedensten Ebenen.

Intellekt: Ich bin Akademiker und habe nicht nur drei juristische Abschlüsse, sondern habe mich auch anderen Bereichen der Wissenschaft gewidmet. Kurz, ich bilde mich gerne weiter, ebenso wie ich die schönen Seiten des Lebens genieße. Mit mir kann man sich sicher nicht nur über BDSM unterhalten.

Tageslichttauglichkeit: Tauschen wir einfach mal Bilder, ich muss mich sicher nicht verstecken. Ehrlichkeit: Du kannst mich alles fragen und wirst auf alles eine ehrliche Antwort bekommen. Vor allem sollte dir klar sein, dass unser Verhältnis enden wird, falls ich jemanden kennen lernen werde, mit dem ich eine Liebesbeziehung führen will. Eine Bekanntschaft ohne Sex wird dennoch sicher möglich sein und ich kann dir gerne auch mit dem einen oder anderen Ratschlag zur Seite stehen.

Sonstiges: Nichtraucher, humorvoll, Sex dauert in der Regel etwas länger als üblich, direkt, ach ja und BDSM-Sex-Kuscheln schließen sich für mich nicht gegenseitig aus. ;)

 

Was ich von dir erwarte
Mich reizen keine ewigen rein virtuellen Kontakte. Wer das sucht, wird bei mir leider falsch sein. Wert lege ich auf Ehrlichkeit, Offenheit und ein gepflegtes mich ansprechendes Erscheinungsbild. Was wir unternehmen können BDSM erfährt man nicht durch Bücher, hier kann man sich nur Anregungen holen. Ich wohne allein in einer recht großen Wohnung, die auch ein BDSM Spielzimmer hat. Du kannst also sehr gerne bei mir übernachten. Partybesuche sind ebenfalls möglich und auch gegen einen gemeinsamen Kurzurlaub spricht nichts. Vorlieben und Abneigungen Wir müssen nicht alle Vorlieben teilen, eine gewisse Schnittmenge ist von Nöten, um gemeinsam schön interagieren zu können. BDSM ist ein sehr bunter Bereich, ich fühle mich primär im Kontext DS beheimatet. Ich mag das Spiel mit der Macht. Erziehen, Erregen, Verweigern und Benutzen um es auf den Punkt zu bringen. Ausflüge in den Bereich SM, also den Bereich Lustschmerz, sind bei mir von der Partnerin abhängig. Es kann für mich ein reines Mittel zum Zweck sein. Habe ich aber eine Partnerin, die Spaß am Schmerz verspürt, so macht es auch mir große Freude mit dieser Lust zu spielen. Bondage steht auf einem anderen Blatt. Ich fixiere durchaus gerne, komplizierte Verknotungen sind hingegen nicht mein Fall. Suchst du also jemanden, der dich regelmäßig an Seilen aufhängt, bin ich der falsche Dom.

 

NoGo`s
Ich werde dir vor einem Treffen keine Kleidervorschriften, einen Vertrag oder was auch immer abverlangen. Bei einem Treffen werde ich diese Standardsachen wie: "Geh auf die Toilette und zieh dein Höschen aus" niemals auch nur in Erwägung ziehen. Ein Date ist für keinen von uns beiden irgendeine Verpflichtung, ich erwarte nicht zu spielen. Wenn es dazu kommt ist es schön, wenn nicht bin ich erwachsen genug es nicht persönlich zu nehmen.

Es gibt Spielarten, die ich für mich ausschließe. Spiele mit Kot und Blut haben für mich nichts mit BDSM zu tun. Ebenso kann ich dem Bereich Klinik nichts abgewinnen und wenn du einen Dom im Leder- oder Latexoutfit suchst, werde ich dich auch enttäuschen müssen.

 

Wenn du nun neugierig bist, kannst du mir eine Mail schicken oder du nutzt das Kontaktformular, welches im Bereich „Meine Suche“ zu finden ist. Ich freue mich auf jeden Fall, von dir zu lesen :)