Der Onlinedomleitfaden 1.0

Aller Anfang ist schwer, daher habe ich versucht, auch Onlinedoms eine kleine Hilfestellung für den Einstieg zu geben.

Die erste Option wäre, du bist ein interessanter und kreativer Mensch mit einer gesunden dominanten Ader und dem Blick dafür, was geht und was nicht. Aus irgendeinem Grund willst du dich nicht real ausleben, sondern (erst mal) nur virtuell. In dem Fall muss ich nichts weiter schreiben, denn ich kann dir keine wirklichen Ratschläge erteilen. Die andere Option ist, du bist kein solcher Typ und willst dich dennoch in die Reihe der Superonlinedoms einreihen, welchen scharenweise, geile, devote weibliche Sklavinnen haben und mit diesen ihre intimsten, nein, besser schmutzigsten Fantasien ausleben wollen. Für diesen Fall ein kleiner Leitfaden, der für jeden Onlinedom eine Pflichtlektüre ist:


1. Schritt die Selbstdarstellung Du stehst an der Spitze der Evolution und bist ein Alphatier oder besser, du wirst nun eines werden! Pimp dein Ego um 300% und danach pimpst du noch einmal alles an dir um 100% (Einkommen, Schwanzlänge, IQ usw., nein, nicht den Bauchumfang, den reduzierst du lieber um 50%) und keine Sorge, es ist virtuell, da kommt schon niemand dahinter. So, der erste Schritt zur virtuellen Dominanz ist getan, nun vergiss bitte Frau, Kind, gemeine Chefs, Schulden etc., denn du willst doch ein dominanter Mann, besser noch ein perfektes Alphatier, sein. Bedenke, alles ist im Fluss (Heraklit), also wenn du merkst, die Konkurrenz (eigentlich gibt es ja keine für dich, aber das weiß derzeit eben noch nicht jede) pimpt sich virtuell noch mehr, leg einfach nach und nur keine falsche Scham! Zur gelungenen Selbstdarstellung gehört immer auch der richtige Nick, wer würde hinter Kuschelbärle80 schon einen Superdom vermuten? Daher brauchst du einen Titel, der sich nach etwas anhört, Sir, Master, Sklavenboss, Abrichter etc. sind schon mal gute Titel, sie zeigen gleich, wie weit du über den anderen stehst. Nun übertreib es aber nicht und setze, wenn überhaupt nur einen Namen/Nick dahinter der ebenfalls klangvoll ist (d. h. nicht Willi, Hans, Tim etc.). Wenn du das Bild abrunden willst, brauchst du bei deiner riesigen Erfahrung als BDSMler auch ganz viele Fotos von BDSM Sachen. Hier hilft dir das Internet. Bestelle in einem Onlineshop deiner Wahl eine komplette BDSM Studioausstattung, mache ganz viele Fotos davon, damit du sie den Subs schicken kannst, und mache nach den Fotos von deinem Widerrufsrecht Gebrauch und schicke die Waren zurück an den Onlineshop. Toll oder, ganz viel Selbstdarstellung, das ganze frei Haus und du bekommst dein Geld wieder! Alternativ muss man sich die Bilder anderweitig besorgen…


2. Die Suche Schreibe primär Neulinge an, denen kann man viel erzählen und das ist für dein Vorhaben perfekt. Also alles, was du verlangst, ist üblich und damit erübrigt sich auch jede Diskussion um Sinn und Zweck deiner Handlungen. Nun solltest du dich nicht versteifen es gibt so viele geile Subs, also schreib möglichst viele an! Am besten hast du dafür eine vorgefertigte Nachricht, das erspart eine Menge Zeit und naja, wenn ein Onlinedom am PC sitzt, schießt ihm schon mal das Blut in eine andere Körperregion und dann kommen zu viele peinliche Fehler in das Anschreiben. Stimmt, grundsätzlich muss einem Onlinedom nichts peinlich sein, aber leider verstehen das immer noch nicht alle Subs! Der Betreff muss gleich zeigen, worum es geht, empfehlenswert sind daher Betreffzeilen wie: „Dein Meister“ oder „Hallo Sklavin“, grundsätzlich sind deiner Fantasie hier aber keine Grenzen gesetzt. Bedenke, zuerst sieht die Sub nur den Betreff und dieser sollte sie daher gleich fesseln. Ganz, ganz, ganz wichtig und ohne dies geht es wirklich nicht: Du musst in der ersten Nachricht ein aussagekräftiges Bild verlangen, steht dieser Satz nicht in deinem Anschreiben, so ist die Sub fast genauso enttäuscht, wie wenn du die dominanten Grüße vergessen hast! P.S. Ausrufezeichen unterstreichen deine Dominanz, also gehe nicht zu sparsam damit um!!!


3. Praxisbeispiel Ausgangslage: Tim, 53, Lagerarbeiter, 170cm/82kg, 10x3cm (Gemächt) Metamorphose: Sir Herakles, 35, Chef eines Logistikunternehmens, 182cm/70kg, 25x7,5cm (Gemächt) Es sollte immer eine Anlehnung geben. Sir Herakles passt einfach zu dir, immerhin bist du mindestens ein Halbgott als Onlinedom! Vielleicht willst du die kleine Sklavin ja doch mal treffen und dann ist es gut, alles erklären zu können. 53 zu 35 war ein Tippfehler und/oder weil du so wichtig bist, gibst du virtuell niemals richtige Daten an. Der Chef ist auch nicht gelogen, immerhin sagen alle im Lager und im Skatclub Chefe zu dir und/oder Visitenkarten gibt es ab 5 Euro und da steht nur eine Handynummer, weil du ja immer so viel unterwegs bist. Größe und Gewicht ist wieder der Zahlendreher und die Variation von dem 2,5 fachen bei deinem Gemächt kommt daher, da du viel in die USA exportierst und die haben Inch, das verwechselst du daher immer mal wieder. Siehst du, alles ist logisch erklärt, du solltest dich aber in einem Hotel mit der Sklavin treffen da Frau und Kind sicher etwas gegen diesen Besuch hätten und der Bluff mit dem massigen Equipment sonst auch auffliegen würde.


Nun dein Anschreiben, welches immer passt und tausendfach verschickt werden kann: Hallo Sklavin! Du hast die Ehre, dass sich Sir Herakles für dich interessiert und bei Gefallen sich deiner annehmen wird! Ich werde dich zu einer perfekten Sklavin formen und erwarte dafür deine völlige Hingabe. Dies wird nicht ohne Schweiß, Schmerz und geile Sessions gehen, aber dafür bist du mein Eigentum und wirst mich mit Stolz erfüllen. Du hast deinen Willen immer dem meinen unterzuordnen, und bevor ich hier zu viel schreibe, muss ich erst einmal wissen, ob du Sklavin es überhaupt wert bist, dass ich mich um dich kümmer!!Melde dich umgehend mit einer ausführlichen Bewerbung und aussagekräftigen Bildern bei mir!!!! Dominante Grüße dein Herr Sir Herakles


Hat der Onlinedomguide durchschlagenden Erfolg, gibt es den Nachfolger: Meine erste Onlinesklavin Die Fortsetzungen findet ihr unter Geschichten, Gedichte & Satire unter dem Punkt Humoristisches.


Kommentare:


Noch keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben:

Bitte alle Felder ausfüllen!

Die e-mailadresse wird nicht veröffentlicht!
Dein Kommentar wird erst sichtbar nachdem er von einem Moderator freigeschalten wurde!
    Gentledoms-Blog
    .
Die neusten Artikel
     
  •   Start und Ziel
    Nach 6,5 Jahren und mehr als 200 veröffentlichten Blogartikeln wird ... [mehr]
  •   Persönliche Fragen und Antworten
    Bevor ich mich daran setze ein Resümee mit den hoffentlich passenden ... [mehr]
  •   Das erste Mal als Sub, der kleine Ratgeber
    So viel Neugier und was nun? Wenn die Entscheidung gefallen ist, dass ... [mehr]
  •   Sind Tabulisten beim Kennenlernen wirklich sinnvoll?
    Lernen sich Dom und Sub kennen, wird sehr oft vom dominanten Part eine ... [mehr]
  •   Warum viele Subs nicht gern geleckt werden
    Je nachdem welche Studie man zu rate zieht, erhält man Ergebnisse ... [mehr]
Neue Kommentare
     
  •   Freche Schülerin schrieb am 18.11.2018
    Interessant, deine Gedanken zu diesem Thema zu lesen. Ich bin ... [mehr]
  •   firefly2018 schrieb am 22.08.2018
    Vielen Dank für diesen wunderbaren Text! Mir als Neuling spricht er ... [mehr]
  •   nayeli schrieb am 25.07.2018
    Ich finde deinen Beitrag toll! Habe herzlich gelacht und ich mag ... [mehr]
  •   FrecheSchülerin schrieb am 24.05.2018
    Ich sehe solche Spielarten sehr kritisch, weil damit oft ... [mehr]
  •   Anna schrieb am 16.04.2018
    Lieber Gentledom, ich lese soeben, dass Du den Blog beendet hast.  ... [mehr]